Historie über die Entwicklung der Firma Hans Betz


Marmor Betz Anfänge

1964
Übernahme des Steinmetzbetriebes von Herrn Karl Kuhn in der Hohenschildstraße 6. Die Werkstatt mit Lagerplatz wurde von Hans Betz gemietet und der langjährige Mitarbeiter von Karl Kuh, Josef Tuna, übernommen. Josef Tuna war noch weitere 14 Jahre bis zu seiner Rente beschäftigt.
 
1965  Ein schwerer Rückschlag für das junge Unternehmen:
Bei einem Arbeitsunfall auf dem Lagerplatz zersplitterte das Knie von Hans Betz. Die Produktion drohte lahmgelegt zu werden. Doch Hans Betz ließ sich von seiner Frau mit Gipsbein zu Baustellen und Lieferanten fahren.

In den wirtschaftlich schwierigen ersten Jahren kamen Marmor Betz die damaligen Lieferanten sehr entgegen. Stellvertretend hierfür seien Henle, Weisenburger und Orlandini genannt.

Die Produktion für den Bausektor konnte nach und nach um Treppen und Fußböden erweitert werden, der Platzbedarf in Werkstatt und Lager stieg stetig an.
 
1978 Neubau und Bezug der Werkstatt "Am Heilbrunnen" mit ausreichend Platz für neuere Maschinen und einem großen Lager. 
Mitte 80er Als sich Mitte der 1980er Jahre der exklusive Innenausbau von Bädern und Küchen entwickelte, gehörte Marmor Betz zu den ersten Betrieben, die in dieser Sparte Pionierarbeitet leisteten.

1992 Erweiterungsbau für einen Ausstellungsraum und Büros


2002 Der Lagerplatz wurde überdacht und mit einem Portal-Kran ausgerüstet

2004 Im 40. Betriebsjahr übergab Hans Betz das Unternehmen an seinen Sohn, Volker Betz. Mit der Einführung eines CNC-gesteuerten Bearbeitungszentrums für die Herstellung von Küchenarbeitsplatten, Waschtischen, Duschtassen und anderen Sonderanfertigungen, zeigt
Marmor Betz erneut, daß der Betrieb sich den heutigen Anforderungen stellt und kontinuierlich expandiert.

Hans Betz bei der Übergabefeier des Unternehmens an seinen Sohn:"Ich freue mich, daß der Betrieb in der Familie weitergeführt wird. Für die Zukunft wünsche ich meinem Sohn eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Firma, eine gute Zusammenarbeit mit seinen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sowie seiner Familie alles Gute!" 
 

gez. Hans Betz

 



Weitere externe Online-Seiten
der Steinmanufaktur Betz:

Silestone
Dekton
Silestone
Bäder